Das Auflegen eines Rockclubs hat mit Herausforderungen zu tun, die mit anderen Arten des DJings nicht zu Vergleichen sind. Während die technischen Fähigkeiten des Beat-Matching und Mixings weniger wichtig sind, sind Kenntnisse der Musik und des Publikums von entscheidender Bedeutung. Dieser Leitfaden von rock-inc richtet sich in erster Linie an Anfänger.

Die richtige Auswahl

Erstelle eine Sammlung von Songs die du wirklich magst. Dies sind die Werkzeuge, die du zum Erstellen deines persönlichen DJ-Sets benötigst und es macht keinen Sinn mit Materialien zu arbeiten, die nicht deiner persönlichen musikalischen Neigung entspricht. Finde heraus, was du wirklich spielen möchtest. Mache dir eine klare Vorstellung davon, welche Titel du in deinem Set haben möchtest.

Eine Location finden

Finde einen Ort, an dem du ein Set spielen kannst. Du kannst dies entweder tun indem du einen bestehenden Club suchen und ihn nach einem Slot als DJ zu fragen. Sie können aber auch versuchen Ihre eigene Nacht zu organisieren. Dies wird dir helfen zu entscheiden, was du am Ende spielen wirst, da du in wenigen glamourösen Nächten Death Metal spielen kannst.

Den richtigen Drive finden

Entscheide, welche Art von Set du spielen möchtest. Wird das Set ein Set sein, zu dem die Leute tanzen oder zuhören können? Dies kann davon abhängen, wann während der Nacht das Set sein wird und in welcher Art von Club du auflegen wirst. Holen dir dazu mindestens die doppelte Menge an Musik für die Zeit, die du zum Auflegen bekommst. Der Track, von dem du dachtest, er sei zu Hause ein Killer, kann in der Hitze des Augenblicks sehr plötzlich so lala werden. Je besser der Slot, desto mehr Auswahlmöglichkeiten sollten mitgebracht werden. Gruppiere Tracks nach Stimmung und Tempo. Die besten Sets fließen von Song zu Song und vermeiden es, zu lange auf einem Style zu bleiben.

Den Gig ankündigen

Informiere Leute darüber, wann du spielst. Das Spielen vor dem eigenen Publikum stärkt das Selbstvertrauen, Freunde auf der Tanzfläche regen andere zum Mitmachen an.

Mit der Technik beschäftigen

Informiere dich vorab darüber wie die Ausrüstung funktioniert. Die meisten Mixer brauchen ein paar Minuten, um sich mit dem Equipment vertraut zu machen und es ist immer gut zu wissen, wie es genau funktioniert. Stelle dabei unbedingt sicher, dass die Musik-Titel in einem Format vorliegen, das das Gerät verwenden kann. Arbeite nach einem Drei-Spur-Prinzip. Spiele dabei den ersten Titel und konzentriere dich dabei bereits auf den folgenden Track. Denke dabei jedoch nicht über Track 3 hinaus, sonst kann man sich nicht auf das Publikum oder die bessere Trackauswahl einstellen.